Gute Freunde – Frauentausch

Die anderen Teile der Geschichte findet ihr unterTeil 1 / Teil 2 in der Therme / 3 im Pornokino / häufig hatten Melli und ich nun Sex mit anderen gehabt. Allerdings waren wir immer dabei zusammen. Inzwischen waren wir beide für den nächsten Schritt bereit. Wir erzählten Lara und Sören von unserer Idee und sie waren gleich begeistert. Es dauerte etwas, bis wir anfangen konnten. Um den Nachwuchs nicht zu überfordern oder zu verwirren, warteten wir auf die Ferien, wenn sie bei den Großeltern bleiben konnten.Haus von Sören und Lara:Melli nahm die DVD mit ihrem Namen, öffnete den Player und drückte auf Start. Ein kleiner Film begann und Lara war zu sehen. Sie trug heiße Dessous, die ihren Kurven wunderbar zur Geltung brachten. „Hallo Melli. Ich hoffe, du fühlst dich wohl in meinem Haus. Vieles kennst du bereits aus den Besuchen, doch nun ist es auch dein Zuhause. Sören liebt es, ausgiebig in unserer Badewanne zu liegen und zu relaxen. Ich denke mal, dass du weißt, was du tun musst…“ Ja, Melli war nicht zu Hause sondern im Haus von Lara und Sören. Nach dem Vorbild aus dem Trash-TV haben wir uns vorgenommen, eine eigene Folge Frauentausch zu machen. Melli fasste sich an die Brüste und war bereits voller Vorfreude auf die nächste Zeit. Sören hatte sich vorhin ins Bad verabschiedet. Ob es da einen Zusammenhang mit der DVD gibt? Sie nahm einen Bademantel aus dem Schrank und ging zum Bad. Sie öffnete leise die Tür uns schaute durch den Spalt. Sören lag in der Badewanne und hatte bereits eine beachtliche Latte. Er griff seinen Schaft und wichste sein bestes Stück langsam und gefühlvoll. Melli konnte alles sehen. Ihre Muschi wurde feucht wegen der aufsteigenden Geilheit, die sie durchfuhr. Klar, sie hatte Sörens Schwanz schon sehr häufig gesehen, angefasst und gespürt. Doch heute war es anders. Ich war nicht in der Nähe, der irgendwann Stopp sagen könnte. Melli konnte alles machen, was sie wollte. Sie brauchte keine Rücksicht nehmen. Auch die ganzen Kameras, die wir alle uns zusammen ausgeliehen hatten, um hinterher eine richtige Folge zusammenschneiden zu können, waren ungewohnt. Noch nie hatte Melli Sex vor einer Kamera gehabt.Melli streichelte ihre Muschi und führte einen Finger ein. Sie stöhnte leise. Langsam öffnete sie die Tür etwas weiter. Dieses blieb Sören natürlich nicht verborgen. Er drehte sich etwas, um seinen Schwanz besser präsentieren zu können. Melli ging näher, öffnete den Bademantel und ließ den Blick frei auf ihren heißen Körper. Sie umspielte ihre Nippel, beugte sich etwas vor und gab Sören einen langen Kuss. Melli legte den Bademantel ab und stieg in die Wanne. Sie ergriff den steifen Schwanz und wichste ihn erst sachte, dann fordernder. Auch Sören griff Melli zwischen die Beine und streichelte die heiße Muschi. Melli setzte sich am Rand etwas erhöht hin, während beide sich weiterhin mit den Händen gegenseitig befriedigten. Sein Schwanz kam immer näher an ihre Muschi. „Steck ihn rein und fick mich endlich“ hielt es Melli nicht mehr aus. Sie zog unseren Freund am Schwanz näher und führte ihn sich in ihre Lustgrotte. Melli keuchte als Sören aktiver wurde und stärker zustieß. Melli umklammerte Sören und fügte ihm tiefe Kratzer am Rücken zu. Angespornt von Mellis Lust rammelte Sören immer schneller. Das Wasser der Wanne schwappte über, so wild liebten sie sich. Ihr Stöhnen wurde immer lauter bis sich beide schließlich einem gemeinsamen Orgasmus hingaben.Haus von Melli und Andy:Auch für Lara gab es eine DVD, die sie sich im Schlafzimmer anschaute. Melli war ebenfalls in sündiger Reizwäsche zu sehen. „Hallöchen Lara. Geil, dass du hier bist. Schau mal in die untere Schublade meines Nachtschrankes. Vielleicht ist da ja etwas dabei, was du magst. Mein Mann schaut mir immer gerne dabei zu…“ Lara öffnete die Schublade und schaute nicht schlecht. Kannte sie meine Melli noch so sehr, war die Auswahl an Dildos und Vibratoren durchaus überraschend. Sie las einen Zettel mit der Aufschrift „Bedien dich“ und entschied sich für einen lilafarbenen Dildo. Sie rieb damit über ihren Slip an ihrem Kitzler. Es dauerte nicht lang und ein dunkler Fleck war sichtbar. Lara war so geil, dass die Lustsäfte nur so aus ihr herausflossen. Sie schob den Slip zur Seite und setzte den Dildo an ihrem Loch an. Ich hatte mich inzwischen auch auf das Bett gesetzt. Mein steifer Schwanz ragte hoch. Ich hatte freie Sicht auf Laras Muschi und wichste meinen Schwanz. Es war so geil, wie eine andere Frau Freude an Mellis Dildo hatte. Lara schob sich den Dildo tief in ihre fleischige Fotze. Ihre Bewegungen wurden immer wilder und heftiger. „Oh ja, ist das geil. Ich wünschte, dass wäre dein Schwanz.“ Auch meine Bewegungen wurden schneller. Ich öffnete die Schublade meines Nachtschränkchens und kramte etwas hervor. Lara staunte, als sie das Gleitgel und die Reisemuschi aus Silikon sah. Ich schmierte meinen Pint ein und stülpte die Kunstvagina über. Die kleinen Noppen im Inneren rieben über meine blanke Eichel. Lara genoss den Anblick. Noch nie hatte sie gesehen, wie es sich ein Mann mit so einem Mittel selbst macht. Sie schob Mellis Dildo immer tiefer in ihre Grotte. Ihre großen Titten hatte sie bereits aus dem BH befreit und spielte an den Nippeln. Sie wechselte die Position, dass sie nun kniete und mir ihren breiten Arsch zustreckte. Ohne Pause führte sie den Dildo weiter ein. Ihre Geilheit ließ sie förmlich auslaufen. Mit einer Hand streichelte sie ihre Lustperle. Plötzlich zitterte sie wild als sie ihren Orgasmus herausschrie. Der bebende Körper sorgte auch bei mir für einen heftigen Höhepunkt. Ich schob die künstliche Muschi immer schneller hin und her bis ich mich in ihr ergoss. Lara nahm mir die Kunstmuschi aus der Hand saugte sie begierig aus.Nach einem weiter sehr gemütlichen Abend gingen Lara und ich ins Bett. Ich kuschelte mich nackt an ihren Rücken. Ich legte meine Hand um ihren Körper und streichelte zum Einschlafen ihre großen Titten. Tief in der Nacht wurde ich durch leise Geräusche und langsame Bewegungen wach. Im Halbschlaf bemerkte ich, dass Lara stöhnte. Der Mond schimmerte etwas durch die Jalousien und ich konnte schemenhaft erahnen, dass sie ihre Titten streichelte und auch ihre Muschi mit Zärtlichkeiten bedachte. Lara rieb ihren breiten Hintern etwas an meinem Schwanz. Natürlich richtete sich dieser in Erwartung eines Ficks auf. Auch meine Hände gingen auf Wanderschaft. Ich streichelte Laras Titten, fuhr über ihren Bauch zu ihrer Muschi. Ohlala, sie hatte sich einen Dildo von Melli genommen und verwöhnte sich gerade damit. Na, wenn die Muschi schon besetzt war, dann konnte mein Schwanz ja in ihren Arsch. Ich legte meine Eichel an Laras Hintereingang und drückte ihn etwas hinein. Erst war nur meine Spitze in ihr, mit der Zeit war ihr Poloch so geweitet, dass mein ganzer Schwanz aufgenommen werden konnte. Lara gab mir den Dildo, damit ich sie damit in die Muschi ficken konnte. Nach einiger Zeit hatte ich meinen Rhythmus gefunden. Lara genoss die Stöße meines Schwanzes in ihrem Po. Sie knetete ihre Titten und strich sich auch über ihren Kitzler. Lara stöhnte wild. In einem gewaltigen Orgasmus schrie sie auf. „Spritz mir in den Arsch, gib mir deine Sahne.“ Ich fickte Lara jetzt härter und tiefer. Ihr Stöhnen und Betteln um mein Sperma ließen mich immer wilder werden. Ein paar Stöße noch und ich entleerte mich in Laras Arsch. Oh ja, so ein spontaner Fick mitten in der Nacht ist einfach klasse.Haus von Sören und Lara:Am nächsten Morgen wachte Melli glücklich auf. Die ganze Nacht über hatte sie sich nackt an Sören gekuschelt. Diese Freiheit, die Haut eines Fremden zu spüren, verhalf ihr zum besten Schlaf seit sehr langer Zeit. Nun war es an ihr, eine Forderung zu stellen. Nach einem gemütlichen Frühstück schaute sie Sören tief in die Augen. „Du hast so eine tolle Kameraausrüstung. Ich habe schon lange von sexy Fotos geträumt. In ein Fotostudio mag ich aber wegen des Geredes in der Stadt nicht gehen.“ Sören verstand sofort. Da das Wetter sehr gut war, schlug er den Garten vor. Bilder im Freien sind immer sexy. Da der Garten durch hohe Hecken auch gegen allzu neugierige Blicke geschützt war, war Melli sofort einverstanden. Sie machte sich frisch, zog sich sexy schwarze Dessous mit Spitze an und ging nach draußen zu Sören, der auch bereits die Filmkameras draußen aufgebaut hatte. Melli setzte sich auf eine kleine Holzbank. Sie lümmelte sich auf die Bank, legte ein Bein über die Armlehne und warf sich lächelnd in Pose. KNIPS Sören hatte die ersten Bilder im Kasten. Immer wieder gab er Melli Kommandos, wie sie sich hinzusetzen bzw. zu legen hatte. So ganz ohne Make-up kamen wunderschöne und natürliche Bilder zustande. Als nächstes wechselte Melli in sündige Dessous und räkelte sich auf einer Gartenliege. KNIPS Sie setzte die Beine rechts und links auf dem Boden ab, sodass sie leicht gespreizt waren. Ihre feuchte Spalte zeichnete sich im Stoff ab. KNIPS Für das dritte Setting warf sich Melli in ihre Leopardenunterwäsche und den Sommermantel, den sie neulich bereits im Pornokino anhatte. Zusammen mit den hohen Lackstiefeln und der Laterne im Garten konnte man glatt ein Prostituiertencasting vermuten. Aufreizend stellte sich Melli immer wieder in Pose. KNIPS Sörens Schwanz war schon länger hart. „Na, wieviel kostest du denn?“ fragte er neckisch, als er die Bilder schoss. Melli schob den BH zur Seite und gab ihre Titten frei. Immer wieder knipste Sören neue Bilder. „Für dich heute kostenlos, Süßer“ hauchte sie und beugte sich mit dem Oberkörper weit nach vorne. Sören zog unterum blank und ging mit wippender Rute zu Melli herüber. Melli umfasste den harten Pimmel und wichste ihn gefühlvoll. Sören hatte noch soviel Körperbeherrschung, dass er es schaffte, Bilder zu machen wie Melli ihn wichste und blies. Melli richtete sich auf, drehte sich um und stützte sich an der Laterne ab. Sören schob den leichten Mantel hoch und das Höschen runter. Er setzte seinen Schwanz an und fotografierte munter weiter, wie er ihn ganz in der heißen Muschi versenkte. Melli wurde wild. Die tiefen und gefühlvollen Stöße ihres Lovers sorgten für wohlige Schauer in ihrem Körper. Melli zog sich ganz aus und hatte nur noch ihre Stiefel an. Mit weit offen gefickter Muschi setzte sie sich wieder auf die Liege. KNIPS Sören rieb seine Eichel an Mellis Lustperle. Viele Fotos machte er noch, während er meine Freundin zum Orgasmus fickte. Er zog seinen Schwanz raus und spritze alles ins Gesicht. KNIPSNach dem TauschMelli und Lara trafen sich in einem Cafe des Einkaufszentrums. Schließlich gehört das Nachtreffen ja zu jeder „vernünftigen“ Frauentauschfolge dazu. Natürlich hatten sie ein Handy so in Position gebracht, dass sie aufgezeichnet wurden. Sie unterhielten sich über alles, was sie erlebt hatten. Die Fotos, die Sören geschossen hat, und die Dildosammlung von Melli waren die Hauptthemen der Mädels. Lara hatte sich vorher noch nie so mit Sextoys auseinandergesetzt und bat Melli um Beratung. Gemeinsam gingen sie zur Filiale eines Fachgeschäftes. Lara schaute sich um und Melli ging direkt zur Bedienung am Tresen. Nicole (so stand es auf dem Namenssc***d) war ein junges Mädel von 20 Jahren. Ihre braunen schulterlangen Haare und ihre braunen Augen waren wunderschön. Sie deutete Lara und Melli mit in einen Nebenraum zu kommen. Nicole wackelte mit ihrem Hintern und schaute insbesondere Lara lüstern an. Melli zückte ihr Handy und stellte die Videofunktion an. Lara schaute irritiert. „Ist in Ordnung“ sagte Nicole. „Melli und ich kennen uns vom Sportverein. Frag einfach nicht weiter nach…“ sprach sie und legte Lara den Zeigefinger auf die Lippen. Lara zog sich wie gewünscht aus und legte sich mit weit geöffneten Beinen auf das Sofa. Nicole öffnete einen Karton und holte mehrere Dildos und Vibratoren heraus. Nach einigen Erklärungen entschied sich Lara für einen pinken Vibrator, der eine ordentlich Größe hatte und auch gleichzeitig den Kitzler verwöhnt. Nicole erklärte ihr dieses Modell eingehend. Sie stellte ihn an und streichelte ihn über Laras große Titten und legte ihn an Laras Kitzler. Lara wurde wild, entriss den Vibrator und steckte ihn sich tief rein. „Ja, den nehm ich“ stöhnte sie voller Lust. Sie erschrak kurzzeitig als sie bemerkte, dass auch Nicole und Melli sich ausgezogen hatten. Die drei heißen Mädels lagen nun gemeinsam auf dem Sofa und vergnügten sich. Nicole leckte gierig Mellis Muschi. „Oh jaaaaaa, besorg es mir Nicky. Mach es wie im Trainingslager“ keuchte Melli. Es dauerte nicht lange und Melli ergab sich ihrem Orgasmus. Lara hatte den Vibrator zur Seite gelegt. Sie setzte sich nah an Nicole heran, sodass sich ihre Muschis berührten. Sie rieben sich wild und zügellos. Nach kurzer Zeit bereits kamen auch Lara und Nicole zum Höhepunkt. Sie streichelten sich noch etwas bevor es Zeit wurde, den Frauentausch zu beenden. Sören und ich waren schon irgendwie froh, dass wir unsere Frauen wieder hatten. Noch mehr freuten wir uns aber auf den fertigen Film.Wir hatten einen Bekannten, der sowohl bei Lara und Sören als auch bei Melli und mir bereits mitmachen durfte. Melli und ich hatten in einem Gespräch mal erfahren, dass er sehr bewandert in der Videobearbeitung war. Wir versprachen ihm, dass er Melli wieder ficken dürfte, wenn er uns im Gegenzug einen Gefallen tun würde. Wir gaben ihm alle unsere SD-Karten, die in den letzten beiden Tagen gefüllt wurden. Es dauerte ein paar Tage bis er uns eine Blu-Ray überreichte mit der Aufschrift „Gute Freunde – Frauentausch“.

Deutsche Porno:

frauentausch porno , frauentausch sex geschichte , xhamster com frauentausch filme

Gute Freunde – Frauentausch

0% 0 Raten
  • Ansichten: 804

    Hinzugefügt: 1 Jahr vor

    Discuss this post ?

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Sitemap - Deutsche Porno - Kostenlose Porno -


    "kurschatten ficken""alt und jung sex""zwergen porno""stiefel pornos""kostenlose deutsche porno""sexgeschichten bruder schwester""redtube deutsch"fickpension.com"die negerhure""dwt porno""meine frau fremdgefickt""darkroom porn""stiefel porn""mobile porno""gina lisa lohfink porno""porno entjungfert""one night stand porn""deutscher hardcore porno""handy pornos""putzfrauen sex"xhamsterporno"sex mit stiefschwester"studentensexdeutschepornoliterotika.com"gratis pornofilme""sissy schlampe""pornofilme mit tieren""sex im kloster""sexy geschichten""ficken im internat""redtube deutsch""german literotica""pornhub deutsch.com""porno in der küche""mutter und sohn pornos""pferd sexgeschichten""leere hängetitten""cuckhold geschichten""deutsche lesbenpornos""märchen porno""ben und mutti""familien fick"frauenporno"pornhub deutsche""privatstunden porn""gratis deutsche pornofilme""verona feldbusch porno""meine geile familie""schöner fick""kostenlose russische pornos"stutenmarkt"massage und sex""yoni massage porno""meine geile tante""voyeur umkleide""german sexgeschichten""gay pornos kostenlos""porno oase""geile männer""inzest story""anal schmerz porn""frau wird geschwängert porno""transvestiten geschichten"sklavenvertrag"gruppensex in der schule""schwanz zeigen"familienschlampe"verona pooth porn""porno kurzgeschichten""schul porno""sex mit jungen mädchen"fickpension.com"schulmädchen pornos""meine geile mutter""anal schmerz porn""promi porn""märchen pornos""samenraub porn""sexgeschichten familie""pornokino bremen""german hamster porn""schwiegermutter sexgeschichten""free german mobile porn""geschwister porno""porno alter mann"pornü"mädchen will ficken""alarm im darm porno""inzest sexgeschichten"