Die Klassenfahrt Teil 7

Hier kommt der nächste Teil der Fickerei….Ich hoffe, ihr wichst eure nassen Fötzchen bzw. macht eure geilen Fickprügel schön spritzgeil….!Direktor Franzen saß an seinem Schreibtisch. Mit großen Augen sah er auf das Tablet. Was er hier zu sehen bekam machte ihn sprachlos, ja erschreckte ihn. So viel Undiszipliniertheit war ihm in 30 Jahren Schulkarriere noch nicht untergekommen.Er blickte kurz auf, sah über den Schreibtisch hinweg. Vor ihm saß Liz. Unschuldig blickend, nervös knabberte sie an ihren Fingerkuppen. Franzen drehte das Tablet zu ihr. „Kennen sie das Video?“ fragte er mit strenger Stimme und einem leichten Seufzer. Lizzy starrte auf das Tablet. Deutlich waren sie und Schubert zu erkennen. Die Klassenfahrt schoss es Liz durch den Kopf. Verdammt, damals auf dem Flur. Fuck!!! Ziemlich genau erkannte man,wie Schubert in dem Video abspritzte und sie gierig den köstlichen Saft trank. Und nun begann Franzen seine Predigt. „Zuerst… Kollege Schubert hat seinen Anschiss schon weg. In seinem Fall werde ich grad noch von einem Disziplinarverfahren absehen….Da habe ich mal die langjährigen Verdienste in die Waagschale gelegt. Aber in ihrem Fall?! Liz verdammt. Sie sind praktisch Wiederholungstäterin! Wissen sie….ihr Vater und ich kennen uns schon ewig. Und nur darum dürfen sie überhaupt noch hier an der Schule sein! Nach den ganzen Geschichten an ihrer alten Schule hat es verdammt viel Überzeugungsarbeit gebraucht, damit ich sie hier an der Schule annehme….!“Liz fluchte innerlich. In ihrem kurzen Mini, ihrem engen T-Shirt und ihren heels sah sie extrem verführerisch aus. Deutlich pressten sich ihre kleinen harten Nippel durch den dünnen Stoff des Shirts. Natürlich war Franzen auch ein Mann, natürlich nahm er die Reize dieser geilen Göre wahr. Natürlich pochte es in seinem Prügel bei dem geilen Anblick. Aber er war diszipliniert und hatte in all den Jahren gelernt, den sich ihm bietenden Versuchungen zu widerstehen. Liz grübelte wie sie sich aus dieser Bredouille retten konnte. Franzen stand auf und wanderte im Raum auf und ab. Liz beobachtete ihn, eigentlich ein attraktiver Kerl dachte sie, eigentlich genau mein Typ. Aber schnell verwarf sie den Gedanken wieder. „Ich glaube….“ holte sie Franzen wieder zurück, „sie haben eine Chance verdient.“ Liz wurde hellhörig. Sie schenkte ihm ihr unschuldigstes Lächeln. Kurz schlug das kleine Luder die Schenkel übereinander, wobei sie kurz ihre Schenkel öffnete. Wie immer im Sommer trug Lizzy kein Höschen und so bekam Franzen einen kurzen Blick auf ihre blitzblanke Fotze. Franzen hüstelte kurz. „Ähmmm ja….. Also sie…. Also sie wichsen ähhh werden nachmittags die Klasse von Schubert unterficken… richten…“ stotterte Franzen. „Unterficken ist gut….“ kicherte Liz leise. „Verdammt Liz….das ist kein Spaß….es geht um ihre Karriere! Sie werden Miriam, Jessy und Mike Nachhilfe geben! Unentgeltlich natürlich! Die drei haben eigentlich keine Chance das Abi zu ficken….Verdammt… zu packen….! Obwohl mich das bei Mike wundert! Wer weiß, wo der seinen Kopf hat….!? Also….Wenn die Pfeifen es trotzdem schaffen, behalten sie ihren Job! Ansonsten…. Naja bleibt eine Karriere als Pornodarstellerin! Sie haben ja bewiesen, dass sie das können….“ Liz wurde knallrot. Verschüchtert blickte sie zu auf den Boden. Leise seufzte sie auf. Ihr schossen alle möglichen Gedanken durch den Kopf. Die Klassenfahrt, der Abend mit den Schülern bei sich zuhause, verdammt wie konnte sie sich nur so gehen lassen.Liz blickte hoch, Franzen sah immer noch aufs Tablet. Deutlich erkennbar machte ihn das Filmchen geil, in seiner Jeans presste seine dicke Ficklatte gegen den Stoff und schrie förmlich danach befreit zu werden.Lizzy räusperte sich. „Ich sehe…sie haben auch ein Faible für Pornos….“ grinste sie schelmisch und sah ihn mit ihren großen unschuldigen Augen an. Franzen keuchte leise. „Was…. verfickt…. verdammt! Sie haben den Schubert ganz schön rangenommen….“ keuchte Franzen, dem der Schwanz schmerzhaft pochte.“Naja….er mich aber auch!“ kicherte Liz,“der hat mich ganz schön hart durchgefickt….“stöhnte Lizzy leise, der die blitzblanke Fotze schon wieder vor Geilheit tropfte. Franzen massierte sich Gedanken verloren seine Ficklatte, als plötzlich das Telefon klingelte. Franzen wurde hart aus seinen Träumen gerissen. Seufzend ging er ans Telefon. „Ach Schatz….du ich bin gerade in einem gespritzt…. ähmmm Gespräch! Ja ich denke an den Termin heute Abend!“ Deutlich war die Stimme von Franzens Frau zu hören. „Ich werde heute Abend übrigens keine Unterwäsche tragen Schatz….dann kannst du mir zwischendurch mal das Fötzchen fingern oder mir deine geile Monsterlatte in die Möse stecken….!“ Franzen wurde rot. Lizzy kicherte leise und sah ihre Chance gekommen. Sie legte ein Bein über die Armlehne ihres Stuhls, schob ihr Röckchen ein wenig hoch. Grinsend präsentierte sie Franzen ihre blanke Fotze. „Du weißt ja Schatz, wie geil und dauernass ich immer bin…. uhhhhh Fuuuuck meine Pussy ist so heiß gerade. Ich glaube ich werde dem Postboten gleich die Eier leer machen, wenn er vorbeikommt!“ kicherte Franzens Frau deutlich hörbar.“Du kleine verfickte Nymphomanin! Das wirst du geiles Fickluder schön sein lassen!“ zischte Franzen ins Telefon, der nun mit großen Augen Lizzys geiles Spiel verfolgte. Franzen wusste, dass seine Frau Julia das durchaus so meinte, denn die kleine war eine durchtriebene Schlampe, vor der kein Prügel sicher war. Er legte die Hand kurz auf den Hörer. „Liz!!! Lassen sie das! Verdammt!“Franzen war kurz vorm durchdrehen. Am Telefon machte ihn seine blutjunge Frau geil die eine frühere Schülerin war, vor ihm saß Liz und lieferte ihm eine Stripshow.“Baby bitte….!‘ keuchte Franzen ins Telefon,“ich…ich….fuck!“ „Ich habe grad meine kleine Fotze rasiert Schatz….. Mhmmmmm jahhhhhh ganz glatt und blitzblank, so wie du es am liebsten magst….“ keuchte Julia, während Liz ihm ihre triefende Teeniefotze präsentierte. Franzens Prügel tropfte vor Erregung. Plötzlich stand Lizzy auf, zog sich im Gehen ihren Mini aus und setzte sich mit weit gespreizten Beinen direkt vor Franzen auf den Schreibtisch. Mit ihren zarten Fingerchen spreizte sie ihre feuchten Schamlippchen. Der Mösennektar floss in kleinen Bächen aus ihrem Fötzchen, bildete ein kleine Pfütze auf Franzens Schreibtisch.Aus dem Telefon kam ein leises Schmatzen. „Mhmmm mein Fotzensaft ist echt lecker….!“ seufzte Julia, die sich zwei Finger ins Fötzchen geschoben hatte und diese nun genüsslich ableckte,“Fuuuuck Schatz…. meine kleine Fotze ist soooo herrlich nass…. Ich brauche jetzt dringend einen dicken prallen spritzgeilen Fickprügel….. “ keuchte Franzens Frau heiser, während sich Liz vor ihm auf dem Schreibtisch ihr patschnasses Fötzchen wichste.Franzen war kurz vorm ausflippen! „Ich hoffe, deine geile Ficklatte ist grad so richtig geil hart und spritzgeil, Schatz!“ seufzte Julia ins Telefon“halt ihn hart für mich, richtig geil hart bis heute Abend…. Dann kann mich dein geiler Fickprügel so richtig rannehmen!‘ keuchte Julia, die sich inzwischen mit einem ihrer Dildos ihre süße Fotze abfickte. „Uhhhhh fuck ich brauche einen dicken prallen Schwanz…. Eine heiße Ficklatte, die es meiner schwanzgeilen Fotze richtig hart und geil besorgt….. Uhhhhh jahhhhhh der Dildo fickt mich sooooo gut….!“ winselte Julia am anderen Ende des Telefons. Franzens Prügel war kurz vorm platzen. Keuchend wichste er sich seinen Prügel durch den Stoff der Hose. Vor ihm hockte Lizzy und Finger fickte sich ihre süße Teeniefotze, zwischendurch leckte sie immer wieder ihre nassen glitschigen Finger ab, kostete ihren süßlichen Mösennektar. Franzen konnte nicht mehr! Hastig befreite er seine dicke knallharte Ficklatte und wichste Hart los. Lizzy stieß einen leisen anerkennenden Pfiff aus. „Wow fuck…. was für ein herrlicher Fickschwanz!“ flüsterte sie leise.Franzens Prügel war nass vor Geilheit, seine dicke Eichel glänzte feucht. Plötzlich stand Lizzy auf, hockte sich vor ihren Direktor und zerrte ihm die Hose ganz runter. Ohne zu zögern schnappte sie sich seinen Prügel Ihre zarten Fingerchen konnten das fette Fickrohr kaum umschließen. Franzen wollte protestieren,, doch lächelnd sah ihn Lizzy an und legte einen Zeigefinger auf ihre Lippen. „Na Schatz…. wichst du dir die geile Ficklatte? Jaaaaa geil…. Wichs deinen harten Prügel…. Komm besorgs deinem heißen Kolben!“ feuerte Julia ihn an.Lizzy beugte sich etwas vor, leckte ihrem Direktor kurz über die prallen Eier. „Mhmmmmm ganz prall und voll….“ keuchte sie heiser. Dann saugte sie sich hart seine fetten Eier in ihre gierige Mundfotze. Hart zog Franzen die Luft ein“Du verdammte geile Hure…. Fuuuuck du schwanzgeiles Fickluder…!“ stöhnte er lauthals. Wen er damit meinte, ließ er natürlich offen. Schmatzend und schlürfend nuckelte Lizzy an seinem prallen Spermasack, der randvoll mit heißer Ficksahne war.“Fuck Baby…..“keuchte Julia atemlos,“meine Fotze ist so nass…. Fuuuuck ich brauche einen dicken Schwanz, eine knüppelharte Ficklatte die mich richtig geil abfickt! Ich glaub ich gehe mal eben kurz zu unserem Nachbarn, dem alten notgeilen Bock! Der geile Spanner beobachtet mich immer, wenn mit meinem kleinen Bikini im Garten liege……“ keuchte Julia lauthals und nuckelte seufzend an dem nassen Dildo, der eben noch in ihrer triefenden Fotze gesteckt hat,“der verdammte Hengst wichst sich dann immer den Prügel und spritzt wie ein Pferd ab! Aber heute….. darf er mich vollspritzen!“ Franzens blutjunge Frau war eine durchtriebene Nymphomanin, die ihren Ruf als Hure längst weg hatte. Schon damals als sie noch Franzens Schülerin war, war kein Prügel sicher vor ihr!Lizzy sah zu Franzen hoch. Sabbernd lutschte die kleine Nutte seine fetten Eier, in denen die heiße Ficksahne kochte und wichste ihm dabei seine dicke tropfende Ficklatte.Längst war Liz aus ihren Sachen gestiegen und hockte nackt vor ihrem Fickbock. „So Schatz….ich muss auflegen….ich gehe noch etwas ficken!“ kicherte Julia plötzlich ins Telefon,“halt deine geile Ficklatte schön hart bis heute Abend….. Hörst du?“ Ehe Franzen antworten konnte, legte sie auf. „Woooow ihre Frau ist ganz schön verfickt!“ grinste Lizzy frech,“die sollte auch mal Pornos drehen…!“ Plötzlich stand Lizzy auf. Mit großen unschuldigen Kulleraugen sah sie Franzen an, dessen knallharte Ficklatte von Lizzys Speichel tropfte. „Freches Miststück! Ich geb dir kleinen Teeniefotze jetzt Porno!“ Franzen stand auf, packte Liz an den Hüften und setzte sie vor sich auf den Schreibtisch. Lizzy jauchzte laut auf. „Fuck…. Herr Franzen….was haben Sie vor?“ Franzen presste Lizzys Schenkel auf. „Herr Franzen….sie werden doch nicht….?“ Und ehe Liz sich versah wichste der notgeile Hengst seine dicke tropfende Eichel an ihrer patschnassen Pussy. Lizzy sah an sich herab, sah Franzens mächtige Ficklatte, sah wie er seine nass glänzende Eichel an ihrem nassen Spalt rieb.Liz sah ihren Chef unschuldig an. „Fick mich bitte….“ hauchte sie ihm zu,“ komm endlich…. Fick meine schwanzgeile Fotze…. Fick mich bitte!“ bettelte sie.Franzen nahm seinen fetten spritzigen Fickprügel in die Hand. Hart schlug er seine dicke Eichel auf ihre triefende Teeniefotze, das es nass Klatschte. „Fuck jahhhhhh….. deine herrliche Fotze ist soooo verfickt nass….. Ihr verfickten Biester wisst genau wie man uns geile Böcke spritzgeil macht! Was meinst du wie oft ich mir vorstelle euch kleine Teeniefotzen abzuficken und meine heiße Ficksahne in eure verhurten Löcher zu pumpen….. Ich wette du bist das verfickteste Luder hier an der Schule…!“ keuchte Franzen, dem die fetten Eier vor Geilheit weh taten. „Jetzt quatschen sie doch nicht so viel Herr Franzen….. ficken sie mich bitte endlich…. Ich bin so schwanzgeil….. Bitte! Schieben sie doch endlich ihre knüppelharte Ficklatte in mein heißes Fötzchen!“ winselte Lizzy. Und ehe sich Lizzy versah, pumpte ihr der spritzgeile Direktor auch schon sein geiles Fickrohr in das knallenge Teeniefötzchen. „Fuuuuuuuck Franzen….. woooow was haben sie nur für eine heiße Ficklatte….. woooow fuck….. Sie sprengen mir ja das Fötzchen!“ jammerte Liz. Willig spreizte sie ihre schlanken Beine und hielt ihm fickbereit ihre schwanzgeile Fotze hin. Franzen packte sie an ihren Kniekehlen. Hart presste er ihre Schenkel auf, heiser stöhnend pumpte er seinen harten Monsterprügel in ihre tropfnasse Möse. Genüsslich ließ er seine dicke knallharte Ficklatte in ihrer triefenden Fotze ein und ausfahren, bis zum schweren Spermasack fuhr sein in Lizzys geiles Fötzchen. „Jahhhhhh gut so…. weiter! Ficken sie mich bitte richtig geil ab…. Weiter! Mein schwanzgeiles Fötzchen braucht es so sehr!“ keuchte Liz, die auf dem besten Weg war, zur Schulhure zu werden. So wie an ihrer alten Schule, an der kein Prügel vor ihr sicher war! Selbst vor den Vätern einiger Schüler hatte sie keinen Halt gemacht und ihnen regelmäßig ihre fetten spritzigen Eier leer gemacht.Plötzlich zog Franzen seine nass glänzende Ficklatte aus ihrem Fötzchen. Er packte Lizzy, die kaum mehr als 50 kg wog, hob sie hoch und ging mit ihr rüber zu der Couch, die in der Ecke seines großen Büros stand und eigentlich Besprechungen diente. Achtlos warf er Liz auf die Couch, die lauthals aufjauchzte.“Fuuuuck Franzen…. Was…. was haben sie vor?“ quietschte sie. Franzen stand wichsend vor ihr. Schweiß stand ihm auf der Stirn, sein geiles Fickrohr tropfte vor Geilheit, in seinen prallen Eiern brodelte die geile Ficksahne. Mit weit gespreizten Schenkeln lag Lizzy auf dem Sofa, präsentierte ihrem Chef ihre süße, patschnasse, extrem schwanzgeile Möse. Mit den Fingern spreizte sie ihre nassen Schamlippchen, der Saft floss in Strömen aus ihre nassen Fickhöhle, bildete unter ihr eine kleine Pfütze auf der Couch. „Uhhhhh fuck Herr Franzen…. meine kleine Fotze braucht jetzt wieder ihre knüppelharte Ficklatte! Bitte…! Ficken Sie mich doch endlich wieder….! Schauen Sie mal wie nass meine schwanzgeile Fotze ist….!“ bettelte Liz keuchend. „Fuck….du…du… verfickte Pornohure! Wenn nur alle Kolleginnen so verfickt wären…!“ Franzen schrubbte sich seine kurz vor der Explosion stehende Ficklanze, dick traten die fetten Adern an dem eisenharten Kolben hervor, Franzens Prügel pochte hart, er musste diese kleine Schlampe jetzt ficken. Keuchend kniete sich der notgeile Hengst zwischen Lizzys Schenkel, rieb kurz seine dicke tropfende Eichel an ihrem nassen Teeniefötzchen und pumpte dann seine Ficklatte hart in ihre enge Fotze. Liz bäumte sich auf und stieß einen geilen, spitzen Schrei aus. „Fuuuuuuuck Franzen Du…. Sie verdammter Fickbock! Sie sprengen mir ja meine arme kleine Teeniefotze!“ jaulte die kleine Pornohure. Keuchend spreizte sie ihre Beine bis zum Anschlag. Ihre Hand wanderte an ihre harte Klit und heftig fing sie an ihre kleine Lustperle zu wichsen, während sie mit der anderen Hand ihre kleinen Tittchen massierte. Keine zehn Sekunden später bäumte sich die süße Hure auf und ihr Fötzchen spritzte kleine Fontänen heißen Fotzennektars ab. „Fuuuck ja wie geil….Oh Goooott ihre dicke Ficklatte tut soooo gut…. weiter….ficken sie meine verfickte Möse ab…! Jaaahhh weiter…. Fick mich, du geiler Kerl…. benutz meine schwanzgeile Fotze….!“ bettelte Liz. Franzens Prügel hämmerte gnadenlos in Lizzys Unterleib, der immer wieder von kleinen Orgasmen durchgeschüttelt wurde.Plötzlich zog Franzen seine nass gefickte Ficklatte aus Lizzys herrlichem Fötzchen. Er nahm seinen Prügel in die Hand und schlug seine fette Eichel ein paar Mal hart auf ihren kleinen harten Kitzler. „Du…. Du…. verdammte kleine Teeniefotze….“ jappste Franzen, dem der Schweiß von der Stirn lief,“wie kann man nur so schwanzgeil sein!? Fuck…. dein süßes Fötzchen ist ein Traum….!“Franzen pumpte sein geiles Fickrohr wieder tief in Lizzys Unterleib, was der kleinen Nutte wieder einen Blitz durch das Fötzchen jagte. Gnadenlos hämmerte Franzen seine dicke knallharte Ficklatte in Lizzys nymphomane Fotze, prügelte ihr sein heißes Fickrohr bis zu den Eiern in ihre tropfnasse Möse. Franzen war ein erfahrener Ficker, der sich beherrschen konnte, aber diese heiße Fotze melkte ihm gnadenlos die Ficksahne aus dem Spermasack Lizzy spürte das Zucken seiner dicken Ficklatte in ihrem Fötzchen. „Jahhhhhh….spritzen Sie mich voll….. Los! Sauen Sie mich mit ihrer heißen Ficksahne ein!…. jahhhhhh geben sie mir ihre geile Creme!“ jauchzte Liz hemmungslos.Franzen zog seinen Prügel aus ihrem Fötzchen, wichste sich drei, viermal den nass gefickten Schwanz und spritzte dann wie von Sinnen los. „Fuuuuck jaaaa…..hier kommt der Saft Baby! Arrrggggghhh wie geil…..!“ brüllte der spritzgeile Direktor und jagte der Spermahure die heiße Ficksahne über ihren zierlichen Body. Lizzy jauchzte laut auf, als das heiße Sperma auf ihren Körper klatschte. Franzens Prügel pumpte die Sahne bis zu ihren kleinen Tittchen hoch, traf sie im Gesicht, sprudelte in wahren Strömen auf ihren flachen Bauch. „Woooow Franzen…..was sind Sie nur für ein geiler Spritzbock…. Fuck, wo holen Sie nur die ganze Ficksahne her…?“ keuchte Lizzy, während der Fickhengst sich die dicken Eier leer wichste und Schwall auf Schwall auf ihre weiche Haut sprudeln ließ.Franzens Eier schmerzten vor Geilheit, sein Prügel pochte hart, bis er sich schließlich noch zwei harte Schübe aus dem Schwanz wichste und seine tropfende Eichel an ihrer Fotze wichste. Lizzy verrieb den warmen Ficksaft mit beiden Händen auf ihrem duchgefickten Körper, leckte sich zufrieden die Finger ab. „Mhmmmmm jaaaa….ihre Sahne ist echt lecker…. wenn ich das vorher gewusst hätte…..“ grinste sie frech und schleckte zufrieden die cremige Ficksahne von ihren Fingern.Plötzlich klingelte das Telefon. Keuchend schnappte sich Franzen sein Handy. „Schatz…. Was….was ist denn? Ich bin gerade in einer Bespritz…. Besprechung….“ schnaufte er heiser. Mit immer noch steinhartem Fickschwanz saß er auf der Couch, während Liz sich ihr Fötzchen wichste und lasziv ihre kleinen, vollgespritzten Tittchen knetete. „Baby…. meine Fotze kribbelt so….“ keuchte Julia ins Telefon,“Fuck ich bin gerade so fickgeil…. Ich liege hier nackt im Garten und der notgeile Nachbar steht auf dem Balkon und wichst seinen prallen Schwanz! Wie gern würde ich dem geilen Fickbock jetzt die fetten Eier leer machen…!“ Franzen konnte nicht sehen was seine junge, nymphomane Frau gerade trieb, aber er konnte sich das bildhaft vorstellen! Wahrscheinlich lag die kleine Schlampe mit gespreizten Beinen auf der Liege, präsentierte dem wichsenden Nachbarn ihre dauernasse Pussy und ihre süßen strammen Tittchen.Lizzy grinste. Sie krabbelte zu Franzen, kniete sich zwischen seine Beine. Hart schnappte sie sich seinen knüppelharten Fickprügel, gierig stülpte sie ihre feuchten Lippen über seine fette Eichel. „Fuuuck Babe… Du bist eine total verfickte Pornohure…. “ stöhnte der Fickhengst laut auf. Wen er damit meinte, ließ er offen. „So was….fuck…. verficktes und schwanzgeiles wie dich gibt es selten….!“ jappste Franzen, dem von Lizzy gekonnt der immer noch extrem voll Spermasack gelutscht wurde. Schmatzend nuckelte Lizzy an den strammen Spermabällen, sabberte gierig, schlürfte und schmatzte laut, wichste dem notgeilen Bock die eisenharte Ficklatte.“Ohhhhhhh Shit….ich glaube der geile Spanner spritzt gleich ab….!“ keuchte Julia ins Telefon,“uhhhhhh geil…. gleich spritzt er! Jahhhhh woooow was für eine heiße Ladung…. uhhhhhh…..“ seufzte Julia keuchend. Franzen atmete schwer. Lizzys gierig saugender Mund an seinen prallen Eiern brachte ihn fast um den Verstand, Lizzys zarte Finger, die sein geiles Fickrohr wichsten, ließen die heiße Ficksahne in seinem Spermasack kochen. Julia stöhnte hemmungslos ins Telefon. „Fuck Baby…. Ich glaube, ich werde jetzt rüber gehen und dem notgeilen Bock die restliche Ficksahne aus den fetten Eiern holen… Mein Fötzchen braucht jetzt eine heiße Ficklatte. …!“ Und schon legte sie auf.“Wow….Ihre Frau ist echt krass drauf….“sabberte Lizzy während sie Franzens Eier lutschte,“die ist ja richtig geil und verfickt! Plötzlich stand Lizzy auf. Sie kniete sich neben Franzen auf die Couch. „Apropos verfickt…. meine Pussy könnte jetzt noch mal ihren fetten Prügel vertragen!“ keuchte Lizzy heiser und reckte ihrem Chef den kleinen Fickarsch zu. Franzen brauchte keine zweite Einladung. Er ging hinter Liz in Stellung. Er packte sein geiles eisenhartes Fickrohr und schlug es der verfickten Nymphomanin ein paar Mal hart auf ihren strammen Hintern. Lizzy jauchzte laut auf. „Fuuuck ist ihr Schwanz hart….. woooow fuck…. Ja versohlen Sie mir den Arsch….. jaaaaa geil!“ Und Franzen gab ihr, was die kleine Pornohure brauchte. Hart ließ er seine geile Ficklatte auf ihren kleinen Fickarsch niedersausen, peitschte sie regelrecht mit seinem Riemen aus. Du…du… kleine verfickte Schlampe…. Was bist….du nur für ein verficktes schwanzgeiles Fickluder“! keuchte Franzen, dem der Schwanz schmerzhaft pochte.Lizzys geiles Fötzchen tropfte vor Geilheit, der heiße Mösennektar floss in Strömen, so dass der Saft ihr bereits die Schenkel hinablief. Noch mal sauste der Prügel auf Lizzys geiles Hinterteil nieder und nochmal. Patsch….. patsch. Lizzy jauchzte laut und reckte ihren kleinen Arsch hoch in die Luft.“Fuck…. Bitte….ich brauche jetzt dringend ihren Prügel in meinem Fötzchen…. Bitte… Schieben sie mir endlich ihre knüppelharte Ficklatte in mein heißes Fötzchen!“ bettelte Liz und rieb ihren kleinen Fickarsch an Franzens dicker Eichel. Franzen zog mit beiden Händen ihre strammen Arschbacken auf. „Los…. steck ihn dir rein…. steck dir meine geile Ficklatte in deine schwanzgeile Pornofotze!“ hechelte Franzen.Lizzy griff zwischen ihre Beine, schnappte sich das heiße Fickrohr und wichste sich die dicke Eichel an ihrer triefenden Fotze. „Fuck jaaaaa….rein damit! Fuck geil….ich brauche jetzt ihren heißen Kolben!“ Keuchend presste Franzen seinen Riemen in Lizzys Unterleib, die den fetten Monsterprügel mit einem unterdrücktem Schrei empfing.Franzen packte sich ihren Hurenarsch, krallte sich hart hinein und zog sich Lizzys knallenge Fotze über den fetten Schwanz. „Jahhhhhh…. Deine Teeniefotze ist herrlich eng und nass! Genau so…..fuck…. müssen richtig verfickte Fötzchen sein! Kein Wunder, dass der Kollege von der anderen Schule dich nicht gehen lassen wollte…! Komm beweg deinen süßen Fickarsch…. Fick meinen heißen Kolben, du geiles Fickluder…. Fick ihn!“ Franzen gab Liz einen festen Klaps auf den Arsch. Patsch! Und noch einen. Klatsch! Lizzy jauchzte lauthals auf. Und abermals klatschte es auf Lizzys süßem, kleinen Fickarsch. Patsch! „Uhhhhhh jaaaaa…. fuuuuuuuck… Versohl mir den Arsch …ja geil, Genau so brauch ich es! Komm…. Schieb mir deine knüppelharte Ficklatte ins Fötzchen!“ winselte die kleine Pornohure und stieß ihrem Chef ihren süßen Hintern entgegen. Kreisend bewegte Liz ihren Hintern, presste ihre patschnasse Möse eng zusammen, dass sie Franzen fast den fetten Schwanz abwürgte. Lizzy spürte das heiße Fickrohr tief in ihrem Bauch, bis zu den prallen Spermabällen fickte sie sich den Fickriemen in ihre tropfnasse Fotze. Lizzy blickte über ihre Schulter nach hinten. „Naaa gefällt ihrem geilen Fickprügel das….? Mhmmmmm jaaaa ihre Ficklatte ist soooo herrlich groß und hart…. fuuuuuuuck der Prügel spießt mich ja auf….!“ jappste Lizzy und sah ihren Direktor mit großen, unschuldigen Augen an. Franzen krallte sich mit einer Hand in ihren kleinen Fickarsch, mit der anderen packte er sie an der Hüfte. Keuchend prügelte der notgeile Hengst seine dicke Ficklatte tief in Lizzys süße Teeniefotze, hart schlugen seine dicken Eier gegen ihre patschnasse Fickspalte. „Deine geile Fotze ist der Wahnsinn! Du kleine verfickte Nymphomanin….ich werde dir ne Planstelle an der Schule besorgen….!“ keuchte Franzen, dem der Saft schon wieder gefährlich in den fetten Eiern brodelte. „Bitte…. noch nicht spritzen! Lass dir Zeit du geiler Fickbock…. Fick mich richtig durch!“ winselte Liz. Franzen packte sie, drehte sich mit ihr und setzte sich die süße Fickschlampe auf sein geiles Fickrohr, so dass Lizzy mit dem Rücken zu ihm auf seinem Riemen saß. Lizzy stieß einen unterdrückten Schrei aus, den sie hatte das Gefühl, als würde ihr der Prügel dadurch bis in die Lunge gepumpt werden.“Yeahhhh Baby…. Zieh dir meine Ficklatte rein! Fick mein geiles Fickrohr ab, du kleine verfickte Nymphomanin….!“ stöhnte Franzen lauthals,“Wahnsinn, wie herrlich nass und eng dein süßes Fötzchen ist!“ Lizzy lehnte sich zurück, legte einen Arm um Franzens Hals. Gierig presste sie ihre Lippen auf Franzens Mund und bohrte ihre gierige Zunge in seinen Mund. Schnaufend küssten sich die beiden, wobei Liz geschickt ihren kleinen Fickarsch kreisen ließ. Franzen packte mit einer Hand ihren strammen Hintern, mit der anderen griff er sich ihre kleinen Tittchen, wobei er der kleinen Nutte seine Ficklatte von unten entgegen stieß. „Fuck ja….gut so! Fick meine schwanzgeile Pornofotze….“keuchte Lizzy ihrem Fickhengst in den Mund, wobei ihre nasse Zunge um seine tanzte,“pump mir deine herrliche Ficklatte in mein heißes Fötzchen…. Fuuuuuuuck dein Schwanz ist soooo groß!“ Lizzys heißer Fotzennektar lief Franzen in Strömen am Schwanz und an den fetten Eiern herab. Immer wieder spritzte ihre süße Teeniefotze kleiner Spritzer des glitschigen Mösensaftes ab, immer wieder wurde sie von kleinen Orgasmen durchgeschüttelt, immer wieder schrie die kleine Pornohure ihre Geilheit raus. Franzen pumpte sein geiles Fickrohr immer wieder tief und hart in Lizzys knallenge Fotze, hart und gnadenlos fickte er sie ab, prügelte der schwanzgeilen Nymphomanin sein pralles Fickmonster von unten in das triefende Fötzchen.Gierig krallte er sich in ihren kleinen Arsch, stieß immer wieder sein geiles Fickrohr in Lizzys Hurenfotze, die nur noch ein willenloses Fickluder war und sich abficken und benutzen ließ. Franzens Eier schmerzten, die geile Ficksahne brodelte in den fetten, strammen Spermabällen.Hart stieß er noch ein paar Mal von unten zu, dann schob er sie keuchend von seinem Riemen herunter.“Fuck du geiles Fickluder….jetzt gibt’s die geile Ficksahne…. ich muss spritzen!“ jappste der geile Fickhengst und schob die kleine Pornohure von seinem Fickkolben herunter. Lizzy jauchzte laut auf. Brav hockte die Spermahure sich vor ihren Direktor, öffnete gierig ihre süße Mundfotze, streckte ihre nasse Zunge weit heraus und wartete sehnsüchtig auf die köstliche Ficksahne. Franzen wichste sich die dicke tropfende Ficklatte ab, die fette Eichel glänzte feucht, dick traten die Adern an dem prallen Schaft hervor. „Fuck…..ich….ich…. spritz ab….. Fuck jahhhhhh!“ jappste Franzen heiser. Hart pumpte sein geiles Fickrohr die Sahne in Lizzys gierige Mundfotze. Gierig seufzte Lizzy auf, ließ die heiße Ficksahne durch ihre spermageile Kehle rinnen, süchtig trank sie das köstliche Elixier. Hart wichste sich Franzen die pochende, vor Geilheit schmerzenden Eier leer. Immer wieder zuckte sein dicker Fickprügel hart, keuchend wichste sich der Spritzbock seine prallen Spermabälle leer. Lizzy jauchzte und bekam gar nicht genug von der heißen Creme. Sie drückte Franzens Hand von seinem Fickkolben, schnappte sich mit beiden Händen das spritzende Fickrohr und wichste ihn fordernd ab. „Komm du geiler Spritzer…. Gib mir alles! Ich will deine verfickte, geile Fickcreme….!“ keuchte Lizzy, während ihr sabbernd das Sperma vom Kinn tropfte. Franzen spritzte wie ein Pferd, bis Lizzy ihm die Eier leer gewichst hatte. Schnell stülpte sie ihre spermaverschmierten Lippen über seine fette Eichel und schmatzend saugte sie ihm die letzten Tropfen der geilen Ficksahne aus dem Schwanz.Franzen fiel zurück aufs Sofa. „Fuuuck du kleine verfickte Pornohure….wie kann man nur so herrlich versaut und spermagierig sein….?!“ keuchte er, während Liz ihm brav den Fickprügel sauber leckte,“ ich glaube, du wirst hier an der Schule noch Karriere machen.Lizzy lächelte zufrieden. Die Geilheit war ihr fürs Erste aus ihrem Körper gefickt worden, ihre schwanzgeile Fotze war erstmal befriedigt und ihr Durst nach frischer Ficksahne war gelöscht….

Deutsche Porno:

sexgeschichte der Fick auf der Klassenfahrt , ficken auf klassenfahrt , klassenfahrt sexgeschichte miriam , klassenfarht porno , KOSTENLOSE SEXGESCHICHTEN SIE WIXXT IHN BIS ER SEIN SAHNE AUF IHREM BAUCH UND GESICHT VERSPRITZT , miriams klassenfahrt teil 3 , sexgeschichten miriams klassenfahrt teil 3 , Tochter klassefahrt pornos

Die Klassenfahrt Teil 7

100% 1 Raten
  • Ansichten: 1661

    Hinzugefügt: 2 Jahren vor

    Discuss this post ?

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Sitemap - Deutsche Porno - Kostenlose Porno -


    "frau von pferd gefickt"pornogeschichte"silvie meis porno""sex geschichte kostenlos"fremdgeschwängert"porno gedichte""sex mit opa""milf lecken""sexgeschichten erpresst""weight gain stories deutsch""asylanten porn""oma und enkel sex""meine geile tante"hartporno"sexgeschichten devot""schwanz zeigen""keuschheitsgürtel porno""oma fickt enkel""geschwängert porn""sex im treppenhaus""x hamster kostenlos""verona pooth porno""zärtlicher porno""erpresst porn""geile fickgeschichten""dänische pornos""schulmädchen porn""sauna pornos""schulmädchen pornos""opa fickt enkel""sex geschichte""geschwister porno""fremdgeschwängerte ehefrau""mobil porno deutsch""erotische porno""sexgeschichten oma""sex geschichten kostenlos""kowalski porn""porno heike""bruder und schwester sexgeschichten""geile schwestern""porno mit pferden""schwiegermutter porno""porno mit vorspiel""er fickt seine nachbarin""cuckold erlebnisse"gummisklavin"ehefrau besamt""german babysitter porn"ponygirl"porno geschwister""hund leckt muschi"www.sexgeschichten"pornhub germany""brunette teen porn""ko tropfen porno""mädchensex com""stiefmutter sex"pornheittaxiporno"mario porn""hammer titten""cuckold stories deutsch""brunette teen porn""familien fick""bauernhof porno""private sexgeschichten""sports porn""porno junge paare""freundin vollgespritzt""sexgeschichten oma""free porno xhamster"xhamstersexfickgeschichtenspermaflut"meine frau fremdgefickt""xhamster deutsch.com""porno mit tier""ruth moschner ficken""sexgeschichten inzest""mein sohn fickt mich""handy porn""sexgeschichten frauenarzt""frauen ficken tiere""sex geschichten geschwister""fernanda brandao nude""pornokino bremen"